Die folgende Liste stammt aus den entsprechenden Artikeln bei Wikipedia Deutschland sowie der englischsprachigen Wikipedia sowie Meldungen bei chessbase.com und schachbund.de. Sie ist natürlich – leider – sehr unvollständig:

Name Jahr Art des Betrugs Besonderes Sperre
Allwermann,Clemens GER 1900 1998 Böblingen Open
Mini-Ohrhörer unter langen Haaren
Alter: 557,5/9
Perf. 2630
BSB
inaktiv von 1999-2012
Siegler, WolfgangGER1900 2002 Lampertsheim OpenPocket Fritz auf Toilette Alter: 51
Lehrer und Leiter einer Schach-AG
Keine, Turnierausschluss
Umakanth, Sharma, IND 2006 Mit Bluetooth-Empfänger unter Mütze Alter: 25
Steigerte ELO innerhalb eines Jahres von 1933 auf 2484
10 Jahre
Rosenberg, Steve 2006 Kabelloser Transmitter und Mobiltelefon
Angebliches Hörgerät
Level etwa 1700
Philadelphia World-OpenFührte vor der letzten Runde
Der Sieg hätte 25000 Dollar gebracht
Turnierausschluss
M. Sadatjanafi
Iran
2008 Textnachrichten auf Handy von beratenden Freunden Turnierausschluss
GM Sébastien Feller (Spieler), GM  Arnaud Hauchard, IM  Cyril Marzolo (Trainer) 2010 SMS, Kontaktpersonen, Zeichen während der Schach-Olympiade in Khanty-Mansiysk Alter:  19 5 Jahre (davon 2 Jahre auf Bewährung)
Mark Smiley, USA 2012 Virginia Scholastic and Collegiate Championships
Engine auf PDA
Alter:  55 Turnierausschluss
Ausschluss aus der  Virginia Chess Federation
Borislav Ivanov, BUL 2012/2013 Smartphones in Schuhen und Brusttasche, Vibrationen für Zugvorschläge Alter:  26 Gesperrt vom Bulgarischen Schachverband und 2014 aus der FIDE-Wertung genommen
GM Falko Bindrich, GER 2012 Deutsche Bundesliga
Smartphone auf Toilette
Händigte Smartphone dem Schiedsrichter nicht aus
Alter:  22 Zunächst für 2 Jahre gesperrt, Sperre dann aus formalen Gründen aufgehoben
IM Jens Kotainy, GER 2013 Smartphone, Vibrationen in HosentascheSparkassen-Open Dortmund Alter:  19 Turnierausschluss
Sperre war auf formalen Gründen nicht möglich
16jähriger, Irland 2013 Smartphone/Android auf Toilette während Cork Congress Chess Open Alter:  16 Turnierausschluss, 4 Monate Sperre
Ivan Tetimow,BUL 2014 Verdacht des Betrugs beim Benidorm Open, Spanien Alter: 26 Turnierausschluss
Wegen mangelnder Kooperationsbereitschaft droht dem bulgarischen Schachverband der Ausschluss aus der FIDE
GM  Gaioz Nigalidze,GEO April 2015 Smartphone, Engine. Toilette
Dubai Open
Versteckte Handy im Toilettenpapier
Alter:  27 Turnierausschluss
Es droht eine 15jährige Sperre.
Dhruv Kakkar, IND (ELO 1517) Mai 2015 Dr. Hedgewar Open New Delhi, IndienTrug 2 Smartphones mit 2 9 Volt-Batterien  am Körper (am Bein sowie am Gürtel), winziger Mikroempfänger im Ohr, Kabelring unter dem Hemd in der Nähe des Halses
Kommunizierte so mit einem 220 km entfernten Freund, der Fritz benutzte und die Zugvorschläge übermittelte
Alter: 19 Turnierausschluss
Sperre droht.
 Arcangelo Ricciardi, ITA (ELO 1745 – 1868)  Sept. 2015 Kamera, Morsecode, Komplize  Alter: 37 Turnierausschluss

 

Quellen:

Betrugsfälle im Schach, Artikel bei Wikipedia (deutsch)

Cheating in Chess, Artikel bei Wikipedia (englisch)

Artikel bei Chessbase (Mai 2015, englisch)

Deutscher Schachbund zum Fall Kotainy

Artikel bei Rochade Kuppenheim zu Jens Kotainy

Artikel bei Chessbase zum Fall Falko Bindrich

Artikel bei Deutschem Schachbund zur abgewiesenen Klage Bindrichs

Artikel bei Chessbase zum Fall Ricchiardi

Partieformulare von Ricchiardi



Antwort senden

You must be logged in to post a comment.

Forni di Sopra 2017 A-Open

Forni di Sopra A-Ope

Das erste offene Turnier in diesem Jahr! Im Februar Schule, ...

Wandelhalle Bad Wiessee Offene Bayerische Schachmeisterschaft 2016

OIBM Bad Wiessee 201

2016 fand die Offene Internationale Bayerische Schachmeisterschaft das letzte Mal ...

Bayerische Blitzmeisterschaft 2016 Kelheim U20

Bayerische Blitzmeis

Der Wittelsbacher Hof ist nun das Hotel Dormero. Wie im ...

Wunsiedel Open Schach 2016 Fichtelgebirgshalle

Wunsiedel Meistertur

Zum 10. - und vorerst letzten - Mal fand in ...