Vienna Chess Open 2013 Vienna Chess Open 2013 im Wiener Rathaus

Das Vienna Chess Open 2013 ist Geschichte, wobei in den Turnieren A, B, C und D mit mehr als 700 Teilnehmern aus über 50 Ländern eine Rekordteilnehmerzahl erreicht wurde. Für mich persönlich lief es im stärksten Turnier (A-Turnier) nicht schlecht, bis ich nach der 5. Runde nach einem Asia-Imbiss der Wiener U-Bahn-Haltestelle Praterstern von einem heftigen Magen-Darm-Virus erwischt wurde, der später noch den Rest der Familie erfasste. In Runde 6 musste ich pausieren, kämpfte mich in Runde 7 mit einem Remis noch durch, jedoch kostete das zu viel Kraft, so dass der Virus am gleichen Abend zurückkehrte und ich die aussichtsreichen Schlussrunden 8 und 9 leider nicht mehr bestreiten konnte. Die Analyse zeigte bessere Stellungen für mich in den Runden 2 und 6 (remis) sowie ein technisches Remis mit ungleichfarbigen Läufern in Runde 5 und eine aussichtsreiche Partie in Runde 1.

Mein Vater konnte im B-Turnier in Runde 2 einen 1700er schlagen, musste jedoch dann der größeren Erfahrung seiner stärkeren Gegner und einer Migräne Tribut zollen.

Trotz dieser Widrigkeiten und nur 6 anstelle von 9 Runden werden DWZ und ELO steigen, wobei ein größerer Sprung durch den Ausfall nicht möglich war. Ein Turnier macht jedoch keinen großen Unterschied und es geht für mich weiter mit dem Sommerkaderlehrgang in Oberhaching sowie Ligaspielen, dem D3-Kaderlehrgang in Vorra und den Turnieren in Forchheim und Bad Wiessee, bis am Jahresende die Deutsche Vereinsmeisterschaft der U20 in Osnabrück ansteht.

Anekdoten am Rande:

– Was macht man, wenn während der Partie das Handy klingelt? Man legt das Handy auf den Tisch, verlässt fluchtartig den Saal, und lässt es einfach zehn Minuten klingeln, bis es der ganze Saal mitbekommen hat. Gesehen am Nebenbrett meines Vaters in Runde 2. Konsequenzen: Keine. Partieausgang: Remis

– Was macht man, wenn man seinen Gegner verunsichern will, der blind ist und die ganze Zeit vor sich herbrabbelt? Man kontert, indem man Wasserpfeife raucht und den Gegner und seine Umgebung einräuchert. Sicher gab es hierfür medizinische Gründe. Gesehen und erlebt an einem weiteren Nebenbrett meines Vaters. Auch diese Partie endete remis.

– Feueralarm am Abreisetag im Hotel mit gesperrtem Lift. Wir verließen das Hotel vom 8. Stockwerk aus über ein Treppenhaus. Die Berufsfeuerwehr Wien stand schon vor dem Hotel, das ging wirklich schnell. Es war aber nur ein Fehlalarm, weil ein Gast versucht hatte, ein gesichertes Fenster gewaltsam zu öffnen.

– Ein phänomenales Turnier spielten die bayerischen Spitzen-Jugendspieler Florian Ott (Siemens Amberg, Oberpfalz, D4-Kader) und Johannes Pfadenhauer (Bindlach-Aktionär, Oberfranken, früher Kronacher SK,  D4-Kader).  Wir treffen uns regelmäßig im bayerischen Kader und auf vielen Turnieren und Wettkämpfen.

Stephansdom Wien

Stephansdom Wien



Ein antwort

  1. […] Adrian Wichmann Zur Saisonvorbereitung sind die Wichmanns wieder nach Österreich gereist. Beim 18. Wien-Open sind in vier Turnieren über 700 Spieler aus über 50 Nationen, darunter zwei Dutzend Großmeister, im Wiener Rathaus am Start. Angeführt wird das Rekordfeld von Großmeister Ivan Sokolov, mit Holland Team-Europameister. Im A-Open ist unser U14-Spieler Adrian Wichmann am Start und bekommt es dabei mit etlichen Favoriten zu tun. Im B-Open sein Vater Jörg, der auch diesmal wieder die Herausforderung sucht. – Jörg Wichmann berichtet uns: "Adrian musste nach akuten Magen-Darm-Problemen leider nach sieben Runden aufgeben, nachdem er nach der 5. Runde bereits wegen eines verseuchten Asia-Imbisses die 6. Runde auslassen musste. In der 7. Runde kämpfte er sich durch, abends nach der Partie kam es jedoch wieder zu Erbrechen und Durchfall und bei mir zu Migräne, so dass wir das Turnier leider abbrechen mussten." Wir wünschen gute Besserung! Jetzt mit Adrians Bericht: Turnierseite Adrians Blog […]

Antwort senden

You must be logged in to post a comment.

Forni di Sopra 2017 A-Open

Forni di Sopra A-Ope

Das erste offene Turnier in diesem Jahr! Im Februar Schule, ...

Wandelhalle Bad Wiessee Offene Bayerische Schachmeisterschaft 2016

OIBM Bad Wiessee 201

2016 fand die Offene Internationale Bayerische Schachmeisterschaft das letzte Mal ...

Bayerische Blitzmeisterschaft 2016 Kelheim U20

Bayerische Blitzmeis

Der Wittelsbacher Hof ist nun das Hotel Dormero. Wie im ...

Wunsiedel Open Schach 2016 Fichtelgebirgshalle

Wunsiedel Meistertur

Zum 10. - und vorerst letzten - Mal fand in ...